„Wünscht euch was !“ – Diese Worte hört man oft, wenn man Colin beim musizieren auf der Straße zuhören darf. Er spielt, was das Publikum hören will. So spontan, wie er sich die Gitarre schnappt um in Einkaufspassagen oder auf kleinen Festivals zu musizieren, genau so spontan ist auch sein Programm gestrickt. Er steckt sich keine geplanten Ziele, was die Musik angeht. Klar gibt es bei Livekonzerten eine Setlist, von der aber meist nach dem dritten Song abgewichen wird, um auf die Wünsche des Publikums einzugehen. Worauf es ihm ankommt ist, dass diejenigen, die ihm zuhören, gerne zuhören. Sein Repertoire reicht von in eigenem Stil umgebauten Coversongs bis hin zu tiefgründigen, feinfühligen eigenen Stücken.