Seit dem Jahre 2000 steht der Name für heißen Rock'n'Roll der Extraklasse

Schnelle Licks, reißende Riffs, eine Gitarre besessen von niemand anderem als dem Teufel persönlich. Dazu eine Rhythmusgruppe, die den Beat stramm durchzieht, als gäbe es keinen Morgen mehr. Am Gesang wechseln sich Gitarrist und Bassist mit ihren rauen Stimmen gekonnt ab. Sieht man diese Band dann auf der Bühne stehen — wobei von stehen eigentlich gar keine Rede sein kann — wird dem Zuschauer mit gehörnter Faust der Rock'n'Roll um die Ohren geboxt, dass es kein Halten mehr gibt. Die Zuschauer erliegen reihenweise der auditiven Macht dieses Trio Infernale, bis sie sich willenlos dem ekstatischen Teufelstanz hingeben. Ebenso ekstatisch geht es bei den Musikern selbst zu — da bleibt kein Stein auf dem anderen! In diesem Sinne: I can feel you, Devil!
Und weil selbst das noch nicht genug ist, haben sie noch den neu komponierten Schuby Boogie im Gepäck! Außerdem werden sie wieder von einer zweiten E-Gitarre begleitet, dazu aber später mehr, das ist nämlich noch streng geheim, also pssst!